• Tel: (02041) 4 86 82

Was ist Zahnersatz?

Der Begriff Zahnersatz behandelt jede Art des Ersetzens von natürlichen Zähnen, die aus verschiedenen Gründen nicht vorhanden sind. Dabei gehören die Planung, Herstellung und Eingliederung von Zahnersatz unter die medizinische Fachrichtung Prothetik. Der Zahnersatz kann unterschiedlich aussehen, wird deshalb auch in verschiedene Klassen unterteilt: festsitzender Zahnersatz, herausnehmbarer Zahnersatz, welcher sich in totale Prothesen und Teilprothesen unterscheiden lässt, und kombinierter Zahnersatz. Neuartige Herstellung von Zahnersatz wird mit dem CAD/CAM-Verfahren, also am Computer, durchgeführt, wodurch eine hohe, unveränderliche Qualität garantiert werden kann. Kronen aus Titanlegierungen, welche im Gussverfahren hergestellt wurden, können heute mittels computergestützter Fertigung zu einer qualitativ hochwertigen, jedoch günstigen Möglichkeit des Zahnersatzes werden. Neu ist auch das Material, welches als Alternative zu Metallgerüsten für entsprechende Kronen dient. Es heißt Zirkoniumdioxid und wird als Brücke für Vollkeramikkronen genutzt, da eine weiche Keramikmasse darauf gebrannt werden kann, welche eine den natürlichen Zähnen angepasste Farbe hat. Somit wirkt der Zahnersatz hier viel authentischer als bei Kronen und Brücken mit Metallgerüst und ist außerdem viel günstiger im Rohstoffpreis.

Unsere Kompetenzen

Sie brauchen einen authentischen Zahnersatz? Kein Problem! Bei unserer Zahnarztpraxis Dr. Hellmeister kümmern wir uns um die korrekte Befestigung Ihres natürlich wirkenden Zahnersatzesund ermöglichen Ihnen wieder ein strahlendes Lächeln. Mit freundlichen und professionell arbeitenden Mitarbeitern bieten wir Ihnen des Weiteren auch andere Leistungen aus einem breiten Spektrum an, wie ästhetische Zahnmedizin, Anästhesie, Funktionstherapie, oralchirurgische Therapien, Prothetik und Präventivzahnmedizin. Besonders auf die Behandlung und Vorbeugung von der Craniomandibulären Dysfunktion (CMD) sind wir spezialisiert und besitzen die Zertifizierung für die neuartige Früherkennungsmethode des DIR-Systems, welche vorzeitig eine Fehlstellung von Gebiss und Zähnen feststellen kann. Beseitigt man diese fehlerhafte Positionierung des Kauorgans, so kann man dem Patienten unnötige Beschwerden, unter die Migräne, Verspannungen, Kopf- und Gelenkschmerzen, sowie Wirbelsäulen-Verkrümmung und Tinnitus fallen, ersparen.